Aufsatzleuchte Rodan

Die ursprüngliche Leuchte, das Vorbild für Rodan, wurde von der Berlin Anhaltische Maschinenbau AG , kurz BAMAG in den späten 1920er Jahren für die Gasbeleuchtung entwickelt. Die Aufsatzleuchte mit der einstigen Modellbezeichnung BAMAG U7 war in funktionaler und in gestalterischer Hinsicht eine der modernsten Leuchten ihrer Zeit und avancierte im Laufe der Jahre zu einem Klassiker des Leuchtendesigns.

Die heutige Aufsatzleuchte Rodan ist eine originalgetreue Rekonstruktion der BAMAG U7 aus dem Hause BRAUN. Die Leuchte ist mit energieeffizienter innovativer LED-Technologie ausgestattet. Je nach Anspruch an die Lichtlenkung sowie Lichtleistung und -farbe kann ein His.lux-LED-Modul oder ein NewNight-Kegel-Modul eingebaut werden. So kann mit dieser Leuchte eine goldgelbe Beleuchtung erzeugt werden, die die Umgebung lebendig und natürlich erscheinen lässt oder eine sehr helle Sicherheitsbeleuchtung mit überzeugender Lichtstärke. Die Rodan-Leuchte eignet sich durch ihre rotationssymmetrische Lichtverteilung bestens für die Beleuchtung von Plätzen, Straßen, Wohngebieten, Grünanlagen und Fahrwegen.

Die klappbare Leuchtenhaube besteht aus witterungsbeständigem naturbelassenem Aluminium. Alle Scharniere und Verschlussteile sind aus Edelstahl bzw. verzinktem Stahlblech gefertigt. Sonstige Leuchtenbauteile bestehen aus galvanisch- oder feuerverzinktem Stahl. Die geschlossene Glasglocke besteht aus Borosilikatglas. Auf Wunsch sind Lackierungsvarianten nach RAL-Farbtabelle, DB-Farbnummer sowie FerroGrip Sonderlackierungen möglich.

Technische Daten

Produktdatenblatt: Rodan_DE